Kampfkunst für Kids in der Grundschule Bornheim Waldorf

Die Pänz (Kinder) der 5 Eingangsklassen aus der Nikolaus Schule in Bornheim Waldorf wissen jetzt, wie es gelingen kann, mit Selbstbeherrschung und Konzentration den Kontrahenten auf die Matte zu legen.

Erklärt wurde Ihnen das von den Trainern Peter und Sylvia Mügge und Bastian Zumbrink vom Shotokan-Karate-Dojo Bornheim.

Die Übungsstunden fanden Ende Mai im Rahmen der diesjährigen Sportwoche der Schule statt, die wieder ganz im Zeichen von Bewegung und gesunder Ernährung stand.

Petra Domscheit, die Konrektorin, die selbst den 1. Kyu im Karate hat, konnte aus Ihrem Dojo, dem Shotokan Karate Dojo Bornheim, die 3 Trainer für diese Sportwoche begeistern. Weil das Training zu den üblichen Schulstunden stattfand, opferten die Trainer dafür einen Urlaubstag. Und so kam es, dass dann die Erstklässler bereits ab dem frühen Morgen die ersten Karatetechniken, den Kiai, den japanischen Kampfschrei, die eiserne Disziplin und das schweißtreibende Training kennen lernten. Auch Petra Domscheit und die Klassenlehrerinnen haben kräftig mit trainiert und die Karatetrainer pädagogisch unterstützt.

Ganz wichtig war den Trainern, den Kindern zu erklären, dass man im Karate den Partner nicht treffen und dass man Karate nur zur Verteidigung einsetzen darf.

Die Kinder waren begeistert und dankten den Trainern am Ende der Sportwoche durch die Übergabe von selbst gemalten Bildern vom Karatetraining. Jedes Kind erhielt zum Abschluss der Übungsstunden aus den Händen der Trainer eine Urkunde für seine Leistungen.

Das Shotokan Karate-Dojo betreibt diese Kooperation auch zur Nachwuchsgewinnung für seine Kindergruppe. Es war bereits das 2. Mal, dass dieses Training durchgeführt wurde und die Zusammenarbeit soll auch bei der nächsten Sportwoche fortgeführt werden.

Das könnte Dich auch interessieren...