Prüfungen im Februar und März 2012

Kurz nach Karneval ging es im Dojo mit der Prüfungsvorbereitung los. Das Training wurde auf die Prüfung zugeschnitten und es folgte unser Prüfungswochenende. Während der Vorbereitung der schwierigen Prüfungsinhalte in Kihon, Kata und Kumite wurde viel geschwitzt und nur wenig gelacht.
Die Arbeit der Trainer und die erfolgreichen Ergebnisse der Prüflinge entschädigen jedoch die harte Vorbereitung für beide Seiten.

Im Rahmen des Prüfungslehrganges vom 16. bis 18. März waren jetzt auch die höheren Prüfungen angesagt, für die eine längere und intensive Vorbereitung Voraussetzung ist. Das Trainerteam mit Cheftrainer Peter Mügge, Thomas Boos und Bastian Zumbrink hatte die Prüflinge intensiv auf die schwierigen Prüfungsinhalte vorbereitet. Die Fokussierung des Trainings in einem besonderen Lehrgang auf die Prüfung hat bei uns im Dojo schon Tradition. Die hervorragenden Leistungen der Prüflinge zeigen den Erfolg dieses Konzepts.

Nach den Erwachsenen mussten jetzt auch die Kinder die Prüfungen für die neuen Gürtel ablegen. Alles war mit großer Aufregung verbunden, denn es kam auch für den Nachwuchs darauf an, das in den letzten Monaten Gelernte in der Prüfung zu zeigen und die Prüfer davon zu überzeugen, dass man die schwierigen Techniken und Abläufe gut beherrscht. Am Ende der Prüfung kam dann für alle Kinder die erlösende Nachricht: Prüfung bestanden!
Mit der Freude über den neuen Gürtel war dann die ganze vorherige Aufregung schnell vergessen.

Zwischenprüfung zum 9. Kyu

9. Kyu

Zwischenprüfung zum 8. Kyu

8. Kyu

Zwischenprüfung zum 7. Kyu

7. Kyu

6. Kyu

5. Kyu

4. Kyu

3. Kyu

2. Kyu

Das könnte Dich auch interessieren...