Pratzentraining

Pratzentraining   Seit einiger Zeit ist Pratzentraining zum regelmäßigen Bestandteil des Trainings im SKD geworden.   Eine Pratze ist ein Schlagpolster, mit dem Schläge und Tritte trainiert werden. Eine kleine Pratze ist wie ein großer Handschuh, welcher auf der Handfläche ein großes Polster hat. Die große Pratze oder Schlagkissen ist ein großes Polster, das mit 2 Händen gehalten wird.   Im normalen Karatetraining, Kihon, Kata und Kumite wird i. d. R. auf jegliche Trefferwirkung verzichtet. Im Training wird in erster Linie an einer Verbesserung der Technik, der Schnelligkeit und der Präzision gearbeitet, ohne Kontakttraining am Sandsack, Makiwara oder Schlagpolstern, den Pratzen. Der „Kämpfer“ bekommt daher keinerlei Rückmeldung, ob seine Techniken „stark“ sind und im Ernstfall auch Wirkung zeigen. Der Schwerpunkt liegt darauf, “schöne“ oder „saubere“ Techniken mit optimaler Körperhaltung auszuführen. Das ist gut und richtig, aber reicht das auch aus, um ein guter Kämpfer zu werden?  Es kann sein, dass jemand sogar die Prüfung zum Meistergrad, dem schwarzen Gürtel angeht, ohne jemals realistisches Schlagtraining absolviert zu haben.  Wie es dann um die Kampfkraft steht und ob man in einem richtigen Kampf bestehen könnte, bleibt doch sehr zweifelhaft. Da sind andere Kampfsportarten mit regelmäßigem Schlagtraining unter Umständen besser aufgestellt.   Hier setzt unser Training an. Bei unserem Pratzentraining werden alle denkbaren Karateschläge, Tritte und Kombinationstechniken mit den Pratzen trainiert. Die Techniken können mit voller Kraft ausgeführt werden und man kann die Kraft der Schläge und Tritte spüren und realistisch einschätzen. Zugleich werden Schlagkraft, Schnelligkeit, Timing und Reaktionsvermögen trainiert. Selbst Kampftraining mit einem oder mehreren Partnern kann hier mit völlig neuem Ansatz trainiert werden.  Uns hat das Pratzentraining jedenfalls völlig neue Erkenntnisse gebracht und ist dadurch zum regelmäßigen Bestandteil unseres Trainings geworden. Außerdem macht es Spaß und der Trainingserfolg ist beachtlich.

Das könnte Dich auch interessieren...