Karate Pentathlon (Fünfkampf) im Shotokan-Karate-Dojo Bornheim

Ein besonderer sportlicher Wettkampf wurde jetzt bei uns im Dojo durchgeführt. Vorbild war der griechische Fünfkampf, auch Pentathlon genannt.

Über allem stand der Gedanke, dass nur ein vielseitiger Sportler auch ein guter Karateka sein kann. Somit bestand der Wettkampf aus den Bereichen Fitness, Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Kampftechnik und Kata). Endlich konnte man gefahrlos ohne die bei Kumitewettbewerben bestehende Verletzungsgefahr seine Grenzen ausloten und sich im Wettbewerb vergleichen.

Ende November ging es in diversen Altersklassen, eingeteilt in männlich und weiblich los.

Folgende Disziplinen waren zu absolvieren, für jede Wiederholung bei den einzelnen Übungsteilen wurden Punkte vergeben:

Disziplin „Circuit“ – Training (Fitness):
Laufen (Runden laufen um Wendemarken, die im Abstand von 8 Metern aufgestellt waren) 1 Minute lang, Bankliegestütz, Bauchübung, Rückenübung, je 30 Sekunden lang , und mit dem Rücken an der Wand angelehnt in der Kniebeuge verharren solange man kann.
Es wurde für jede Wiederholung eine bestimmte Anzahl von Punkten vergeben, bei der Disziplin Kniebeuge halten zählte jede Sekunde bis zur Aufgabe als 1 Punkt

Disziplin Geschicklichkeit:
Torschuss oder Korbwurf: 10 Versuche, für jeden Treffer gab es 20 Punkte

Disziplin Schnelligkeit:
Ball in 60 Sekunden so oft wie möglich gegen die Wand prellen, 1 Punkt für jede Wiederholung

Disziplin Kampftechnik: „Kumite“:
Gyaku zuki und Mae geri im Wechsel rechts/links gegen Weichmatte: Dauer: 30 Sekunden gegen Weichmatte so oft wie möglich, 3 Punkte je Wiederholung

Disziplin Kata:
Es mussten 2 Katas gezeigt werden, 1 Tokui Kata, Pflichtkata nach Wahl des HKR aus der Heian Reihe und Tekki 1 ( je nach Gürtelgrad); 1 Shitei – Kata (Kürkata). Hierfür wurden in einer Bandbreite von 100 bis 300 die Punkte vergeben.

Einige Sportler sind im Wettkampf über sich hinausgewachsen und haben tolle Leistungen gezeigt.
Folgende Höchstleistungen seien genannt: Beim Laufen: 8 Runden; Wiederholungen bei den Übungen: Bankliegestütz: 50; Bauchübung 58; Rückenübung: 63; Kniebeuge halten: Sensationelle 638 Sekunden!! Balltreffer: 10!!, Ballwiederholung: 66; Tsuki Treffer 48; Mae Geri Treffer: 34; Kata: 280 Wertungspunkte.

Alle Teilnehmer erhielten Urkunden mit der erreichten Platzierung.

Alle waren sich einig: Es hat viel Spaß gemacht und das nächste Pentathlon im Frühjahr wird schon geplant!!
Das Konzept soll für das nächste Pentathlon im Frühjahr 2012 noch etwas überarbeitet werden. Vor allem die Gewichtung in der Bewertung der Leistungen untereinander soll dabei verbessert und der sportartspezifische Bereich Kata und Kampftechniken höher bewertet werden.

 

Das könnte Dich auch interessieren...